Dann mach ich mal den Anfang....

Hier kann sich jeder Träger des Familiennamens selber kurz vorstellen
Silvia
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 17:12
Wohnort: Würzburg

Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Silvia » Mi 16. Jun 2010, 17:33

.... lieber Mario,

ich finde es super dass Du diese Website ins Leben gerufen hast! :!:
Schon oft hab ich im Internet gestöbert, aber einfach nix passendes über unsere Vorfahren gefunden. Da hast Du Dir ja richtig viel Arbeit gemacht! :geek: (Vielleicht hat der "Deutschlehrer" ja recht, der Name Oppelt ist wirklich nicht so weit verbreitet, was aber nicht heißen soll, dass an dem Namen Oppelt kein Interesse bestünde. ) ;)

(-nur Geduld die anderen Oppelt´s werden sich bestimmt auch bald hier einfinden-)

OK dann mal los:

zu meiner Person:
Silvia
Tochter von:
H. und S. Oppelt


Liebe Grüße
Silvia
Zuletzt geändert von Silvia am Mo 6. Feb 2017, 14:50, insgesamt 3-mal geändert.
Eine edle Abstammung ist keine Garantie für einen edlen Charakter.

Mario
Administrator
Beiträge: 681
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Mario » Mi 16. Jun 2010, 17:58

Hallo Silvia!
Herzlich willkommen hier. Das mit der "vielen Arbeit" nehme ich jetzt mal als Kompliment... ;)
Was die Verbreitung des Namens angeht - gerade bei Dir in der Gegend müsste der Name Oppelt doch recht häufig vorkommen, oder?
siehe: viewtopic.php?f=49&t=3
Hat Deine Familie schon immer dort in der Gegend gelebt?

Ich vermute nämlich sogar, dass dort mehr oder weniger der Ursprung aller Oppelt's ist.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim stöbern hier...!

Liebe Grüße
Mario

Silvia
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 17:12
Wohnort: Würzburg

Ursprung aller Oppelt´s...

Beitrag von Silvia » Do 17. Jun 2010, 14:24

--- Ursprung aller Oppelt´s :?: :!: :idea: :?: :lol:

Werde nächste Woche unser Familienbuch wälzen und die Linie so weit es geht zurückverfolgen. Sobald ich mehr weiß, werde ich es posten.

Hast Du schon mal bei Facebook Oppelt gesucht? Sehr interessant. Es gibt eine Gruppe die heißt OPPELT´S UNITE. Der Gründer schreibt:
"I am one of 8 Oppelt's here in St. Louis, MO. I think it would be great if we all could meet here and share stories and find out how we are related - if we are related, which I think we might be. Please join and share....."
Wenn Du nach Personen mit dem Namen Oppelt suchst wirst Du über 500 finden, die meisten sind der USA beheimatet.

Bis bald!
Liebe Grüße

Silvia
Eine edle Abstammung ist keine Garantie für einen edlen Charakter.

Mario
Administrator
Beiträge: 681
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Ursprung aller Oppelt´s...

Beitrag von Mario » Do 17. Jun 2010, 18:44

Silvia hat geschrieben:--- Ursprung aller Oppelt´s :?: :!: :idea: :?: :lol:
Um ehrlich zu sein - ja, das denke ich!
Wenn man sich die Verteilung des Namens innerhalb Deutschlands anhand der Telefonbucheinträge (ich weiss es ist ungenau),
so erkennt man ganz klar ein Zentrum mit einer gewaltigen Anhäufung des Namens.
Hier mal eine ältere Grafik, wo man es sehr gut erkennen kann: http://mariooppelt.ma.funpic.de/verbreitung.html
Meine Vorfahren zum Beispiel, sind irgendwann 1660-1690 nach Bürgstein in Böhmen gekommen. Es waren höchstwahrscheinlich Siedler aus Bayern?!
Silvia hat geschrieben:Werde nächste Woche unser Familienbuch wälzen und die Linie so weit es geht zurückverfolgen. Sobald ich mehr weiß, werde ich es posten.
Das wäre sehr nett!
Silvia hat geschrieben:Hast Du schon mal bei Facebook Oppelt gesucht? Sehr interessant. Es gibt eine Gruppe die heißt OPPELT´S UNITE. Der Gründer schreibt:
"I am one of 8 Oppelt's here in St. Louis, MO. I think it would be great if we all could meet here and share stories and find out how we are related - if we are related, which I think we might be. Please join and share....."
Wenn Du nach Personen mit dem Namen Oppelt suchst wirst Du über 500 finden, die meisten sind der USA beheimatet
Ich bin nicht bei Facebook. Aber was die Oppelt's aus Amerika angeht - auch die sind irgendwann aus Europa und ich würde sogar sagen aus Deutschland dorthin ausgewandert.

Was den Versuch angeht, verwandschaftliche Verknüpfungen zu suchen - das begrüße ich sogar!
Ich habe sogar bei http://www.familytreedna.com/Default.aspx?c=1 meine DNA testen lassen. Leider bin ich bisher der einzige "Oppelt", der sich hat testen lassen.
Es wäre schön, wenn sich andere Oppelt's testen lassen würden. So könnte man sehen inwiefern alle Oppelts miteinander verwandt wären.

Mario

DeutschLehrer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 07:17
Wohnort: Seifhennersdorf

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von DeutschLehrer » Fr 25. Jun 2010, 08:25

An der Verbreitungskarte habe ich gerade gesehen, dass es bei uns im Dorf auch Oppelts gibt. Vielleicht kann ich so neue Fan's für das Forum finden.

Gruß DL
Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

Mario
Administrator
Beiträge: 681
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Mario » Fr 25. Jun 2010, 10:26

@Silvia:
Hattest Du schon Zeit in eurem Familienbuch nachzusehen?

@DL:
Ich weiss nicht, ob dieser "Oppelt" noch dort wohnt, da die Grundlage dieser genaueren Verbreitungskarte das Telefonbuch von 2005 war

Silvia
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 17:12
Wohnort: Würzburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Silvia » Fr 6. Aug 2010, 16:55

Hallo Mario!

Sorry hat ein bischen länger gedauert. Aber hier schon mal was ich bis jetzt heraus bekommen habe:




Meine Urgroßeltern:

J. Oppelt
geb. Obernbreit
gest. Obernbreit


M. Oppelt (geb. Bayer)
geb. Ziegenbach
gest.

Meine UrUrgroßeltern:

Georg Oppelt
geb. Obernbreit
gest. Obernbreit

M. Oppelt (geb. Meyer)
geb. Obernbreit
gest.


Obernbreit gehört zu Kitzingen.
Ich muß sagen, jeh mehr ich in den alten Dokumenten geblättert habe umso interessanter finde ich die Sache.

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Silvia am Mo 6. Feb 2017, 14:51, insgesamt 2-mal geändert.
Eine edle Abstammung ist keine Garantie für einen edlen Charakter.

Mario
Administrator
Beiträge: 681
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Mario » Sa 7. Aug 2010, 23:14

Hallo Silvia!
Ich hätte Dich vielleicht vorwarnen müssen - es kann echt süchtig machen. :D
Oftmals ist es spannender als jeder Krimi, denn es ist die eigene Familiengeschichte! ;)

Wie Du siehst, kommen Deine "Oppelt" Vorfahren immer noch aus der Gegend um Würzburg.
Ich möchte beinahe wetten, auch wenn Du weiter zurückgehst, sie stammen alle aus der Gegend dort!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg, solltest Du Deine Familiengeschichte weiter verfolgen!
Vielleicht läßt Du uns ja auch weiter daran teilhaben?!

Mario

Silvia
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 17:12
Wohnort: Würzburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Silvia » Mo 9. Aug 2010, 17:54

Hallo Mario,

ja Du hast recht, ich kann die Finger nicht mehr von der Geschichte lassen. :D

ich hab da noch ein paar Fragen :
Erstmal wegen dem DNA Test. Du verlinkst auf familytreadna.
Hast Du einen "Family Finder Test" für 289,- $ machen lassen?

Und du hast eine Übersicht deiner Vorfahren nach Kekule erstellt. Bist Du so nett und erklärst mir kurz was Kekule bedeutet?


Meinst Du der Name Johann Georg Oppelt kam damals sehr häufig vor?
Oder können wir beide schon anhand des Namens eine Wahrscheinlichkeit der Verwandtschaft erahnen?

LG
Silvia
Eine edle Abstammung ist keine Garantie für einen edlen Charakter.

Mario
Administrator
Beiträge: 681
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Re: Dann mach ich mal den Anfang....

Beitrag von Mario » Di 10. Aug 2010, 20:40

Hallo Silvia!
Zu Deinen Fragen...

Als ich damals den DNA Test habe machen lassen, gab es dieses"Family Finder" noch nicht.
Ich habe den Y-DNA67 für 268,00 $ machen lassen.
Näheres dazu steht hier: http://www.familytreedna.com/products.aspx

Das ist ein Test, den ein männlicher Oppelt durchführen muss! Untersucht werden bei dem Test dann die Gene,
die jeweils immer vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Dies ist der Test mit dem am weitesten zurück
in der Zeit kommt (da mehr spezifische DNA-Stellen untersucht werden).

Im Gegensatz dazu scheint man mit dem Family Finder nur 6 Generationen zurück zu kommen.
Ich bin zum Beispiel mit meiner reine Forschung in Archiven schon insgesamt bei 10 Generationen.

Das Kekule-System ist recht einfach.
Sagen wir mal DU bist die Nr.1, dann ist Dein Vater die Nr.2 und Deine Mutter die Nr.3
Jetzt geht es bei Deinem Vater weiter. Dessen Vater ist die Nr.4 und seine Mutter die Nr.5.
Von Deiner Mutter der Vater ist die Nr.6 und ihre Mutter die Nr.7
Jetzt würde man bei dem Vater deines Vaters weitermachen mit der Nr.8 und so weiter...

Hier ist es sehr gut verdeutlicht:
http://www.ahnenforschung-benz.de/kekule.htm

Was den Namen angeht, solche Namen waren damals weit verbreitet.
Johann, Joseph, Anton, Franz und so weiter waren sehr beliebt.
Zusätzlich bekamen die Kinder meist noch die Vornamen von Verwandten oder Taufpaten als zusätzliche Vornamen.
So kommt dann z.B. Johann Joseph ... oder Johann Georg zustande.

Aus den Namen allein läßt sich so leider keine Verwandschaft erahnen!


Hast Du vor einen DNA-Test machen zu lassen?
Frauen können leider nur aufgrund der XX Chromosonen die rein mütterliche Seite (mtDNA) untersuchen lassen.
Da Männer ein X und ein Y Chromoson haben, können sie sowohl die mütterliche als auch die väterliche Seite testen lassen.

Wenn Du also eine geborene Oppelt bist, könntest Du nur die Oppeltgene untersuchen lassen, indem ein Bruder oder Dein Vater sich testen lassen würde.

Antworten

Zurück zu „"Oppelt", Wer seid ihr - und wo kommt ihr her?“