Aus dem Gedenkbuch der Bergrestauration Böhmischer Berg

Antworten
Mario
Administrator
Beiträge: 683
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01
Wohnort: Rendsburg

Aus dem Gedenkbuch der Bergrestauration Böhmischer Berg

Beitrag von Mario » Mo 23. Feb 2015, 12:38

Aus dem Gedenkbuch der Bergrestauration Böhmischer Berg bei Langenau

Verein der Naturfreunde in Langenau und Umgebung.
Dieses Schutzhaus wurde nach den Berechnungen des Vereinsausschußes, welcher aus folgenden Herren bestand, erbaut: Anton John (Gemeindesekretär) Obmann, Franz Zahn (Handelsmann) Stellvertreter, Heinrich Hanel (Lehrer) Schriftführer, Johann Kostka (Lehrer) Stellvertreter, August Zeh (Fotograf) Zahlmeister.
Beiräthe: Wenzel Hicke, Robert Hackel, Karl Anders, Franz Müller, Julius Hanke, Wenzel Hamprecht, Johann Storch, Josef Zimmerhackel.

Die feierliche Eröffnung dieses Baues erfolgte am 17. Mai 1896.
Der Vereinsausschuß übertrug den Bau der Schutzhütte dem Zimmermeister Deutschmann in Leipa, welcher ihn mit einem Kostenaufwand von etwas über 300 Gulden herstellte.

Die erste Eintragung im Gedenkbuch: die Mitglieder des Vergnügungsausschußes: „Otto 24. Mai 1897.“

Die Schutzhütte ist gedielt worden durch Tischlermeister Herrn Karl Görner aus Langenau am 10. Juli 1897, die dazu gehörigen Bretter heraufgetragen durch Herrn Anton Papert in Langenau.

das Heiligste bei uns finnischen
ist die Natur in ihren Freuden.
13/7 1897

Freude an Natur
ist das göttlichste Geschenk.

14. Juli, die Volksschule zu Lindenau,
Lehrer Robert Schwarz.
19. Juli, Volksschule zu Kattowitz.

Bergfest am Pfingstsonntag 1897,
auf dem gedruckten Plakat steht der Vers:
„Auf die Berge möcht’ ich hin
mit den frohen Lerchen zieh’n
muthig über Fels und Kluft
in die frische, freie Luft.“

Quelle: diverse, mir vorliegende alte handschriftliche Dokumente

Antworten

Zurück zu „Langenau und Josefsdorf (Skalice a Svobodná Ves)“